Den inneren Schweinehund überwinden

Veröffentlicht auf von Verena

Wir wissen, dass in den meisten Fällen Übergewicht mit falscher Ernährung und Bewegungsmangel zusammenhängt. So ist es beispielsweise bei mir.
Statistisch erwiesen ist auch, dass Menschen mit einer schlechteren Bildung häufiger zu Übergewicht neigen, als Menschen mit guter Bildung. Zu dieser Gruppe gehöre ich nicht. Meine Bildung ist immerhin so gut, dass ich die Zusammenhänge zwischen Körpergewicht, Wohlbefinden und gesunder Ernährung kenne.

Aber es fällt mir so schwer, den inneren Schweinehund zu überwinden.

Deshalb stelle ich hier ein paar Tricks zusammen, die mir helfen sollen, meinen inneren Schweinehund zu überwinden:
  • - Nach 4 Wochen wird etwas, was ich regelmässig tue (oder lasse) zur Gewohnheit. Danach fällt die Überwindung z.B. Sport zu treiben nicht mehr so schwer! Das ist doch ein überschaubarer Zeitraum!
  • - Schlechtwetteralternativen fürs Walken finden: In meinem Fall: Eine Workout DVD einwerfen und im Wohnzimmer schwitzen 
  • - ein großes Ziel herunter brechen auf kleine, erreichbare Zwischenziele. So wird die Motivation gestärkt. Dazu muss ich mir nochmal gesondert Gedanken machen.
  • - ein eigenes Belohnungssystem entwickeln: für regelmässigen Sport, was Schickes zum Anziehen, für Nicht-Rauchen eine neue Pflanze für den Balkon oder die Fensterbank....
  • - ein Sporttagebuch führen. Jede Sporteinheit notieren.
  • - Tue das, wozu du Lust hast. Finde für ungesunde Angewohnheiten Alternativen, die viel mehr Spaß machen. z.B. ... darüber muss ich mir noch Gedanken machen. 
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post